Zeichnung der Holz-Stein-Bühne der Waldorfschule in Münster Zeichnung: Martin Buck

02.06.2017

Die 3. Klasse baut am 10. Juni eine Holz-Stein-Bühne auf dem Schulhof der Waldorfschule in Münster

Jedes Jahr bereichert die jeweils 3. Klasse die Schulgemeinschaft mit einem besonderen Bau-Objekt. Während der Bauepoche, die fest in der Pädagogik verankert ist, überlegt sich der Klassenlehrer der 3. Klasse zusammen mit den Schülern und Eltern ein sinnvolles Bau-Projekt. Die Idee wird noch im selben Schuljahr praktisch umgesetzt und steht nach Fertigstellung der Schulgemeinschaft zur Verfügung.

Die Schüler und Eltern dieser 3. Klasse sind bereits seit längerem in die Vorbereitungen eingetaucht. Engagierte Eltern – meist vom Fach – haben in Absprache mit der Lehrerin schon einiges vorkonstruiert und mit den ersten praktischen Umsetzungen begonnen. Auch die Schüler sind mitten in der Vorbereitung. Sie schleppten Steine für die zu mauernden Teile, bereiteten den Platz vor, bürsteten die Steine sauber und legten sie bereit. Am 9. Juni sollen die Vorarbeiten abgeschlossen sein und am Samstag, den 10. Juni beginnt ab 8:00 Uhr – zusammen mit den Eltern und der Lehrerin – das gemeinsame Tun. Die Schüler dürfen den ganzen Tag nach Vorgabe Mauern, Hobeln, Sägen, Schleifen, Mörtel anrühren und vieles mehr tun, was zur Vollendung der Holz-Stein-Bühne beiträgt. Das Ziel ist, dass zukünftig nicht nur die Schüler das fertige Objekt in der Pause bespielen, sondern, dass auch der Chor und das Orchester die Bühne bei besonderen Anlässen nutzen können. Auf gleiche Weise entstanden in den letzten Jahren das Backhaus und das Bushäuschen, um weitere Beispiele zu nennen.

Diesen Inhalt teilen: