03.03.2016

Lesenacht der Klasse 4

Vor den Osterferien hat die 4. Klasse eine spannende LESENACHT veranstaltet. Alle Kinder haben sich am späten Nachmittag im Klassenraum getroffen, bewaffnet mit Schlafsack und Isomatte und ihrem Lieblingsbuch. Nach einer Leseeinstimmung haben dann zahlreiche Kinder mit Begeisterung  aus ihren Geschichten vorgelesen.

Bücher sind Freunde!
"Bücher lesen heißt wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben, über die Sterne.“ (Jean Paul, Dichter des 18. Jahrhunderts.)


Vor den Osterferien hat die 4. Klasse eine spannende LESENACHT veranstaltet. Alle Kinder haben sich am späten Nachmittag im Klassenraum getroffen, bewaffnet mit Schlafsack und Isomatte und ihrem Lieblingsbuch. Nach einer Leseeinstimmung haben dann zahlreiche Kinder mit Begeisterung  aus ihren Geschichten vorgelesen.
Beeindruckt waren wir begleitenden Erwachsenen von der Aufmerksamkeit und dem Interesse der zuhörenden Kinder. Nach einem gemeinsamen Pizzaessen legten sich alle in den Schlafsack, das Licht wurde gelöscht und es gab noch eine kleine Gute-Nacht-Gespenstergeschichte. Anschließend durften alle noch mit der Taschenlampe unter der Decke etwas in ihrem eigenen Buch lesen. Nach einer einigermaßen ruhigen Nacht mit 34 Menschen im Klassenraum (man glaubt nicht, wie laut Schlafsäcke rascheln können...) frühstückten alle im Speisesaal und um 8 Uhr begann der neue Tag mit dem regulären Unterricht.

Pädagogisches Ziel dieser Veranstaltung war es,  Freude und Spaß am Lesen von Büchern zu gewinnen bzw. zu stärken und zu festigen.
Dieses gemeinsame Leseerlebnis hat die Klassengemeinschaft gestärkt und bei manchen noch eher leseunwilligen Kindern neues Interesse für das Buch entfacht.
Zur Nachahmung empfohlen!
Rembert Schulte

 

Diesen Inhalt teilen: